Nachhaltige Fehlerkostenreduzierung in der Produktion / Wertschöpfung, durch den Einsatz von Qualitätsmanagement Werkzeugen.

Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist es vorteilhaft und wichtig Fehlerkosten zu reduzieren. Die Fehlerkostenreduzierungen wirken sich sofort positiv in Budgetplanungen und Bilanzen aus.

Mehrere Budgetierungsmöglichkeiten, u.a. geringe Vorabkosten! Audimus Benefit prozentual an verifizierten Einsparungen.

Beispiel eines sechswöchigen Projekts bei einem Automotive Zulieferer

Benefits
Nachhaltige Fehlerreduzierung
Senkung kritischer Kundenreklamation
Erhebliche Reduzierung von Fehler-/ Ausschuss- Kosten Nicht selten im sechs- bis siebenstelligen Eurobereich
Motivation und Sensibilisierung des Problemslöseteams
Positive Auswirkung auf Budgetplanungen und Bilanzen
100% ROI (return of invest) in kurzer Zeit durch Einsparung von Fehler- und Ausschuss- Kosten
Vollständige Integration der Q-Regelkreise (FMEA/ PLP/ Change Management/ PPF)
Klare Definition von verifizierten Einsparungen
Ablauf
Analyse zur Machbarkeit
Projektstart
Analyse der Fehlertreiber
Festlegung und Priorisierung der Maßnahmen
Umsetzung von Abstellmaßnahmen
Ermittlung der nachweisbaren Fehlerkostenreduzierung
Dauerhafte Einsparung von Fehlerkosten
Details
Effektiver Einsatz von Werkzeuge aus dem Qualitäts – und Lean- Management
Leicht verständliche Methoden, wie z.B. unsere 0-Fehler-Matrix
Produktionsteams werden durch erfahrene Berater begleitet, sowie durch positive Erfahrungswerte sensibilisiert und motiviert, dabei lernen sie sich in den multidisziplinären Teams richtig einzubringen und die eingesetzten Methoden nachhaltig und eigenständig weiterzuführen

Als Dienstleister im Bereich Managementsysteme unterstützen wir mit unserer reichhaltigen Methodenkompetenz, Fachwissen und Erfahrung, seit Gründung, Kunden bei der methodischen Problemlösung.

Mit unserer mehrfach bewährten Methodik zur 0-Fehler-Matrix Fehlerkostenreduzierung im Shopfloor, erreichen wir nicht nur die Fehlerkostentreiber zielsicher zu identifizieren, sondern diese auch nach ihrem Risiko zu bewerten, um sie somit priorisiert abzustellen.

de_DEGerman